Mario Blažek
Mehr erfahren >
Lena Heidrich
Mehr erfahren >
Verena Rinaldo
Mehr erfahren >
Hedwig Reinders
Mehr erfahren >
Leonie Braun
Mehr erfahren >
Johanna Gördes
Mehr erfahren >
Franziska Adolphy
Mehr erfahren >

    MP&L

    IMG_4845

    Hey Leute :)

    heute möchte ich Euch eine weitere Abteilung von SEISSENSCHMIDT vorstellen: Material Planning & Logistics (kurz MP&L). In vielen anderen Unternehmen ist die Abteilung auch unter dem Namen „Fertigungssteuerung“ bekannt. Falls Ihr euch dafür interessiert, welche Aufgaben diese Abteilung hat, klickt einfach auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    18 Aufrufe
    0 Kommentare

    Beratungstag am Albert-Schweitzer Gymnasium Plettenberg

    IMG_20180205_074351

    Hallo Leute,

    am 25.01.2017 war der alljährliche ASG-Infotag zu den Themen Ausbildung und Verbundstudium. Zu diesem Anlass stehen viele Plettenberger Unternehmen vor Ort für Informationen vor Ort zur Verfügung. Auch wir haben haben an diesem Beratungstag, wie jedes Jahr, teilgenommen. Wenn ihr mir darüber wissen wollt, klickt gerne auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    42 Aufrufe
    0 Kommentare

    Lehrgang „Grundlagen zur Zusammenarbeit“

    IMG_20180116_113846

    Hey Leute,

    vor einigen Wochen hat für uns Azubis aus dem 1. Lehrjahr der Lehrgang „Grundlagen zur Zusammenarbeit“ mit Thomas Winkler, unserem Diversity Manager, begonnen. Wir wurden in 2 Teams aufgeteilt, da wir sonst zu viele waren und wir den Workshop so lebendiger gestalten konnten.  Falls ihr gerne mehr über unseren Lehrgang erfahren möchte, klickt auf Weiterlesen!

     
    Weiterlesen
    69 Aufrufe
    0 Kommentare

    Fachabteilung Personal

    P1140277

    Hallo Leute,

    ich hatte vor ein paar Tagen ein Gespräch mit meiner Ausbilderin und unserer Personalchefin, in dem mir angeboten wurde, nach meiner Ausbildung in der Personalabteilung zu arbeiten. Das Angebot bedeutet jedoch auch, dass ich meine Ausbildung um ein halbes Jahr auf insgesamt 2,5 Jahre verkürzen werde.
    Ich bin dankbar für diese Chance und freue mich auf die Abteilung, in der ich schon 3 Monate während meines Durchlaufs im Unternehmen gearbeitet habe.
    Meine Aufgaben dort waren sehr vielfältig und selbstständig. So habe ich unter anderem das Bewerten und Sichten von Bewerbungen kennengelernt. Ich durfte sogar an Vorstellungsgesprächen teilnehmen und wurde in das Alltagsgeschäft eingebunden. Auch deshalb habe ich nach einem Tag Bedenkzeit dem Angebot zugestimmt und starte ab April 2018 meine Tätigkeit in der Abteilung.

    Dass ich jetzt meinen zukünftigen Tätigkeitsbereich kenne, bedeutet aber nicht, dass ich die anderen Abteilungen, in denen ich noch nicht war, nicht mehr sehen werde. Im Gegenteil: In den nächsten Wochen werde ich die Abteilungen Verkauf, Einkauf und Controlling noch kennen lernen, sodass ich letztendlich alle Bereiche der Verwaltung gesehen habe. Das hilft auch, das gesamte Unternehmen und alle Abläufe besser zu verstehen.

    Bis nächste Woche!

    Mario

    Weiterlesen
    96 Aufrufe
    0 Kommentare

    Der Einkauf bei SEISSENSCHMIDT

    Lena-Einkauf

    Hallo zusammen,

    wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, werde ich nach meiner Ausbildung im Einkauf tätig sein und auch dort übernommen.

    Das bedeutet für mich, dass ich mich bis zum Ende meiner Ausbildung hauptsächlich mit der Rechnungsprüfung und der Lieferterminanmahnung beschäftigen werde. Wenn ich Rechnungen prüfe, gucke ich, ob das, was wir bei den Firmen bestellt haben, auch richtig berechnet wurde. Stimmen die Bezeichnungen der Artikel, die Mengen und am wichtigsten, stimmt der Preis? Ihr müsst euch das so vorstellen: der Einkauf beschäftigt sich hauptsächlich damit, Preise für die verschiedensten Produkte, die wir benötigen, zu verhandeln und festzulegen. Dies passiert natürlich schon vor der ersten Bestellung.

    Weiterlesen
    111 Aufrufe
    0 Kommentare

    Interview Torsten Neuhaus

    Unbenannt

    Hey Leute,

    da die kaufmännische und die gewerblich-technische Ausbildung ganz unterschiedliche Fachgebiete darstellen, haben wir für beide Bereiche jeweils einen Ausbilder. Kathrin Groos, unsere kaufmännische Ausbilderin, haben wir ja bereits in einem unserer Beiträge zum Thema Ausbildung interviewt. Nun ist auch Torsten Neuhaus, unser gewerblich-technischer Ausbilder an der Reihe.

    Torsten Neuhaus ist 48 Jahre alt und gelernter Modellschlosser mit Weiterbildung zum Industriemeister Metall. Er besitzt zudem die Zusatzqualifikation zur Fachkraft für Arbeitssicherheit und zum DGQ-Qualitätsassistenten. Seit März 2005 ist er nun schon bei SEISSENSCHMIDT beschäftigt und ist seit Mitte 2008 ist er als hauptberuflicher Ausbilder tätig.

    Verena (V): Wie viele gewerblich/technische Auszubildende hat SEISSENSCHMIDT aktuell?

    Torsten Neuhaus (TN): 42

    V: Welche Erfahrungen hast du bisher mit den Azubis gemacht?

    TN: Ich mache jeden Tag neue Erfahrungen, Gute wie Schlechte. Die Guten überwiegen aber deutlich. :) Wenn ich auf jede einzelne Erfahrung eingehen würde, wird der Text zu lang und wahrscheinlich nicht mehr gelesen. An der Ausbildung sind halt Menschen beteiligt und die haben gute und auch schlechte Tage. Da schließe ich mich nicht aus, denn niemand ist perfekt. Wichtig ist, dass man miteinander über die Probleme redet und Negatives in Positives umwandelt.

    V: Welche Erwartungen hast du an die Auszubildenden?

    TN: Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind die Grundvoraussetzungen für eine Ausbildung. Doch auch die Bereitschaft, auch mal Themen zu erlernen, die einem weniger Spaß machen, die aber trotzdem zur Ausbildung  und zum Beruf gehören, sollte vorhanden sein.

    V: Wie selbstständig arbeitet man als Azubi bei SEISSENSCHMIDT ?

    TN: Da wir selbstständige Mitarbeiter für unser Unternehmen benötigen, fangen wir in der Ausbildung schon frühzeitig damit an, diese Eigenschaft zu vermitteln und zu fördern. Der Metallgrundlehrgang, den fast alle gewerblich-technischen Azubis am Anfang ihrer Ausbildung durchlaufen, ist gezielt darauf ausgelegt, durch lesen und verstehen von technischen Texten sowie anschließende Fragen und handwerkliche Übungen, Wissen zu vermitteln. Im weiteren Ausbildungsverlauf bearbeiten unsere Azubis auch eigenständig interne Projekte. Die freiwillige Teilnahme an dem SIHK-Projekt „Energie-Scouts“ ist nur ein Beispiel dafür. Im kleineren Rahmen unterstützen unsere Azubis auch freiwillig, außerhalb ihrer Ausbildungszeit „ausbildungsfremde“ Abteilungen, wenn dort gerade viel Arbeit oder krankheits-/urlaubsbedingt Personalmangel herrscht. Dieses wird natürlich extra entlohnt. Als Abschlussprüfung Teil 2 kann man in einigen Ausbildungsberufen, anstatt der praktischen Prüfung nach PAL, einen betrieblichen Auftrag wählen. Hierzu stellt das Unternehmen eine, dem Ausbildungsberuf entsprechende, anspruchsvolle Aufgabe, die der Azubi in einem vorgegebenen Zeitrahmen zu erfüllen hat. Die Durchführung muss von dem Azubi in Papierform dokumentiert werden. Anhand dieser entstandenen Dokumentation wird der Prüfungsausschuss der SIHK ein 30-minütiges Fachgespräch führen und dieses dann bewerten.

    V: Wo findet meine Ausbildung statt (Schule, Lehrwerkstatt,…)?

    TN: Im Unternehmen, in der Lehrwerkstatt (LEWA-Attendorn) sowie in der Berufsschule (CUNO-Berufskolleg, Hagen und BKT-Lüdenscheid). Man spricht hier auch von dem dualen Ausbildungssystem, um das uns viele Länder beneiden.

    V: Besteht die Möglichkeit die Ausbildung zu verkürzen?

    TN: Ja, einmal aufgrund der Vorbildung (abhängig vom Schulabschluss) vor Ausbildungsbeginn und einmal aufgrund guter Leistungen während der Ausbildung (vorgezogene Abschlussprüfung 6 Monate vor dem eigentlichen Ausbildungsende).

    V: Auf was bist du im Hinblick auf die Ausbildung stolz?

    TN: Wir haben es geschafft, dass unsere Ausbildung  einen guten Ruf über die Stadtgrenzen von Plettenberg hinaus hat. Bisher haben alle Azubis ihre Berufsausbildung erfolgreich beendet. Über 90% aller ehemaligen Azubis sind heute noch im Unternehmen beschäftigt - als Facharbeiter sowie nach diversen Weiterbildungsmaßnahmen auch als Führungskräfte.

    Wir hoffen, dass wir euch einen kleinen Einblick in den Ablauf der gewerblich-technischen Ausbildung geben konnten. :)

    Bis nächste Woche!

    Verena

     

    Weiterlesen
    102 Aufrufe
    0 Kommentare

    Vorstellung eines gewerblichen Berufs - Werkzeugmechaniker/-in Stanz- und Umformtechnik

    DSC_4841

    Hey,

    mittlerweile habt Ihr schon sehr viel über den kaufmännischen Bereich bei SEISSENSCHMIDT erfahren. Ihr fragt Euch aber sicher auch, was es eigentlich für gewerbliche Berufe gibt, die man bei uns lernen kann. Heute möchte ich Euch deshalb den Beruf des/der Werkzeugmechanikers/-in im Bereich Stanz- und Umformtechnik vorstellen.

    Weiterlesen
    126 Aufrufe
    0 Kommentare

    Weihnachtsfeier 2017

    IMG-20171206-WA000_20171220-105112_1

    Es ist wieder soweit – Das Jahr neigt sich dem Ende zu! Aber kein Grund traurig zu sein, denn es steht neben Weihnachten und Silvester noch eine weitere Feierlichkeit auf dem Kalender. Unsere Weihnachtsfeier!

    Weiterlesen
    148 Aufrufe
    0 Kommentare

    Energie-Scouts 2017

    Energie-Scouts--Tim-Teichmann-Steven-Koch-Thorsten-Schmitz-Dustin-Slama

    Hallo Leute,

    heute möchte ich euch etwas über unsere diesjährigen Energie-Scouts erzählen. Zu aller erst, was sind denn überhaupt Energie-Scouts?

    Energie-Scouts sind Auszubildende, die sich damit beschäftigen eine Möglichkeit zu finden, in ihren Unternehmen eine Energie- und Ressourceneinsparung zu finden und diese letztendlich bei der SIHK in Hagen vorzustellen.

    Falls ihr gerne noch mehr über unsere Energie-Scouts wissen möchtet, klickt auf Weiterlesen.

     

    Weiterlesen
    170 Aufrufe
    0 Kommentare

    Radspitz macht Stimmung bei SEISSENSCHMIDT

    Cover_Radspitz-Balver-Höhle

    Hallo Leute,

    der Spaß darf bei der ganzen Arbeit natürlich nicht zu knapp kommen. Deswegen hat unser Betriebsrat Ende September eine Belegschaftsfeier organisiert und die Band Radspitz eingeladen.

    Wenn ihr wissen wollt, wie der Abend so abgelaufen ist, dann klickt doch einfach auf Weiterlesen!

    Weiterlesen
    149 Aufrufe
    0 Kommentare

    Grundkurs Technisches Zeichnen

    TechnischesZeichnen

     

    Hallo Zusammen,

    seit letztem Jahr gibt für die Azubis aus dem 1. Lehrjahr bei SEISSENSCHMIDT am Anfang der Ausbildung einen Grundkurs für Technisches Zeichnen, dieser findet eine Woche lang statt. Ziel des Kurses ist, dass wir Zeichnungen selber erstellen und verstehen können.
    Für uns neuen Azubis fand dieser Kurs dieses Jahr in der ersten Herbstferienwoche statt. Falls euch interessiert, was wir dort gelernt haben, klickt auf Weiterlesen!

    Weiterlesen
    204 Aufrufe
    0 Kommentare

    Die Dispo bei Lösch Transporte

    Lsch_LKW_Banne_20171102-103639_1

    Hallo Leute!

    Wie ihr ja bereits wisst mache ich eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Ein Teilbereich dieser Ausbildung ist die sogenannte Disposition, also die Planung des Versandes von Produkten und den Transport. SEISSENSCHMIDT arbeitet für den Transport von Bauteilen mit externen Unternehmen zusammen, zum Beispiel Lösch Transporte aus Attendorn.

    Um die Abwicklung der Disposition von beiden Seiten zu kennen, bin ich derzeit bei der Firma Lösch und arbeite da. Wenn ihr wissen wollt, was ich dort für Aufgaben habe, dann klickt auf weiterlesen.

    Weiterlesen
    214 Aufrufe
    0 Kommentare

    Meine ersten Arbeitswochen

    IMG_4687

    Hallo Leute,

    wie ihr sicher mit bekommen habt, hat meine Ausbildung am 01.09.2017 angefangen. Ich kann euch sagen, dass ich am Anfang natürlich total aufgeregt war. Durch die Einführungswoche, die jedes Jahr vor dem ersten Arbeitstag stattfindet, hat sich das alles ein wenig gelegt. Wenn ihr wissen wollt, wie es danach weiterging, klickt auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    212 Aufrufe
    0 Kommentare

    Ausbildungsbörse "BOM" Werdohl

    Cover_BOM-Werdohl

    Hey Leute,

    wie in jedem Jahr fand auch jetzt im September wieder die Berufs- und Orientierungsmesse (BOM) an der Albert-Einstein-Gesamtschule in Werdohl statt. Vielleicht wart ihr ja auch schon einmal auf einer Ausbildungsmesse und konntet ein paar Eindrücke von verschiedenen Firmen sammeln.

    Von SEISSENSCHMIDT waren Torsten Neuhaus, der gewerblich-technische Ausbilder, und Kathrin Groos, die kaufmännische Ausbilderin, sowie vier Azubis aus unterschiedlichen Lehrjahren dort vertreten. Der Tag begann schon eine Stunde vor Beginn der Messe, da wir noch kleinere Vorbereitungen an unserem Stand treffen mussten. Über den Tag verteilt besuchten uns mehrere Klassen von den umliegenden Schulen aus Werdohl, Altena und Neuenrade. Wir waren an diesem Tag Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler und standen für jegliche Fragen rund um die Ausbildung, Praktika und Berufsschulunterricht zur Verfügung.

    Besucht uns nächstes Jahr doch auch mal auf der Messe in Lüdenscheid, Werdohl oder Plettenberg, falls ihr Interesse an einer Ausbildung oder einem Praktikum bei uns habt.

     

    Macht‘s gut!

     

    Eure Azubis Melina (gewerbliche Azubine), Thorsten (gewerblicher Azubi), Leo und Lena

     

    Weiterlesen
    197 Aufrufe
    0 Kommentare

    Blockunterricht der Industriekaufleute

    Blockunterricht der Industriekaufleute

     

    Hallo :)

     

    Die letzten Jahre war es so üblich, dass die Industriekaufleute zweimal pro Woche die Berufsschule in Halver besuchten. Jetzt wurde ab dem Schuljahr 2017/18 dort wahlweise der Blockunterricht eingeführt und dieser wird nun auch bei SEISSENSCHMIDT beginnen.

     

    Wenn ihr darüber noch mehr erfahren wollt, klickt einfach auf Weiterlesen!

    Weiterlesen
    275 Aufrufe
    0 Kommentare

    Ausbildungsbörse ZAK

    Ausbildungsbörse Lüdenscheid

    Hallöchen :)

    Wie ihr ja bestimmt schon wisst, waren wir letzte Woche Donnerstag in Lüdenscheid auf der ZAK.

    Für euch ist das eine tolle Möglichkeit, viele verschiedene Unternehmen kennenzulernen und euch zu informieren.

    Doch auch für uns Azubis ist es eine neue Erfahrung, euch von uns zu erzählen.

    Wenn ihr wissen wollt, wie es für uns war, dann klickt einfach auf weiterlesen! :)

     

    Weiterlesen
    304 Aufrufe
    0 Kommentare

    Kreativität im Marketing

    P1130707

    Hey Leute,

    auf unserem Blog wollen wir euch ab und an verschiedene Abteilungen kurz vorstellen. Von Verkauf, Einkauf, Finanzbuchhaltung, Personal – bei uns gibt es eigentlich jede Abteilung, die man so aus Industriebetrieben kennt.
    So hab ich mich heute für den Bereich „Marketing“ entschieden. Hier war ich sogar zweimal in meiner Ausbildung.

    Bei uns hat das Marketing viele weitreichende Aufgaben – aufgeteilt in externe und interne Kommunikation.
    Die Planung jeglicher Messeauftritte wird beispielsweise durch das Marketing betreut. LINAMAR SEISSENSCHMIDT Forging repräsentiert sich z.B. auf der IZB (Internationale Zuliefererbörse) in Wolfsburg und auf der IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) in Frankfurt, auf einem Gemeinschaftsstand von Linamar. 
    Zur internen Kommunikation gehört unter anderem das Verfassen verschiedener Berichte für unsere Mitarbeiter-Zeitschrift. Diese erscheint 3x jährlich und wird vom Marketing erstellt. Dort ist man also nicht nur für die Berichte zuständig sondern auch für die Themenwahl, das Design, die Bilder etc. 
    Außerdem plant man hier jegliche Events rund um SEISSENSCHMIDT. So ist das Marketing auch zuständig für die Planung der Weihnachtsfeier. Die Feier wird im großen Rahmen in der Schützenhalle in Plettenberg gehalten. Für die Location, Musik, Bestuhlung, Essen, Trinken und ein Rahmenprogramm hat das Marketing zu sorgen. Als ich vor zwei Jahren im Dezember im Marketing war, konnte ich hierbei mithelfen.
    Auch unsere neue Mitarbeiter-App, in der man neue News rund um das Unternehmen findet, wird durch das Marketing betreut. 
    Es gibt noch viele, viele weitere Aufgaben!

    Das Marketing ist insofern eine sehr interessante Abteilung, als dass man hier viel Kontakt zu den kanadischen Kollegen und externen Agenturen hat, viel selbst gestalten, erstellen und schreiben kann. Wenn man genug Kreativität und viele Ideen besitzt und auch gerne mal als Autor arbeitet, ist man hier gut aufgehoben.

    Bis nächste Woche,

    Eure Leo

     

    Weiterlesen
    233 Aufrufe
    0 Kommentare

    Update aus Kanada von Chris und Noah

    DSC_4954

    Hallo Zusammen,

    heute gebe ich euch mal ein kleines Update von Chris und Noah aus Kanada.

    Wie ihr vielleicht aus meinem letzten Post von vor vier Wochen  wisst, sind die beiden für ein Jahr zu Trainingszwecken nach Kanada geflogen.

    Klickt einfach auf den Button Weiterlesen, dann kommt ihr direkt zum Bericht von Chris und Noah.

    Viel Spaß beim Lesen! :)

    Eure Lena

    Weiterlesen
    383 Aufrufe
    0 Kommentare

    Meine Fachabteilung: Verkauf

    P1130265

    Hey Leute,

    zwei Jahre meiner Ausbildung sind jetzt auch schon rum. Da es nun auf das Ende zugeht, musste ich mir überlegen, in welche Richtung ich mich gerne für meine Fachabteilung orientieren wollte. In der Fachabteilung erarbeite ich ein Projekt für die mündliche Abschlussprüfung, welches ich dort in einer Präsentation vorstelle. Als Abteilung dafür hat sich mir der Verkauf angeboten. Jedoch kann man nicht mehr allgemein von „Verkauf“ sprechen, da es hier eine ganz neue Struktur gibt. Es gibt nun drei Bereiche im Verkauf: „sales extern“, „internal sales logistics“ und „internal sales commercial“. Um das kurz zu erläutern … der Bereich „sales extern“ ist z.B. verantwortlich für Preisverhandlungen, die Gewinnung von Neuteilen und Kundenbesuchen. Die Mitarbeiter im externen Bereich fahren wie der Name auch schon verrät, oft zu unseren Kunden und arbeiten sozusagen als Außendienstmitarbeiter. Im „internal sales logistics“ beschäftigt man sich zwar auch mit den Kunden, jedoch liegt hier der Fokus schon mehr auf dem innerbetrieblichen Bereich. Man bearbeitet unter anderem Lieferabrufe der Kunden, spricht mit der Fertigungssteuerung (bei uns heißt die MP&L = Material, Planning and Logistics) falls Kapazitätsprobleme vorliegen oder auf Wunsch des Kunden die Teile vorgezogen oder nach hinten geschoben werden sollen. Ganz neu ist die kleine Abteilung „internal sales commercial“, die sich hauptsächlich mit Zahlen und der Unternehmensplanung beschäftigt. Hier planen die Mitarbeiter den Absatz für die Folgejahre oder übernehmen alle administrativen Tätigkeiten, stellen Preislisten zusammen und fassen grob gesagt alle Infos, die von den anderen beiden Bereichen kommen, zusammen.

    Ich arbeite zurzeit in dem Bereich „internal sales logistics“ und habe schon viel Kundenkontakt. Ich telefoniere oder schreibe E-Mails mit den Kunden, spreche mit ihnen über Lieferverzögerungen oder über folgende Abrufe. Zudem prüfe ich den Versand der Artikel und helfe auch ein bisschen bei der Planung des Absatzes mit, was in die Abteilung „internal sales commercial“ fällt.

    Mir gefällt es im Verkauf total gut. Hier gibt es viel Abwechslung in der Arbeit und man hat viel mit Kunden oder auch internen Mitarbeitern zu tun.

    Bis nächste Woche,

    Leonie

    Weiterlesen
    348 Aufrufe
    0 Kommentare

    Azubi-Kick-Off

    IMG_8148

    Hallöle! :)

    Endlich! Die erste Hürde ist geschafft – nie wieder Schule. Naja, so halb jedenfalls.

    Du beginnst eine Ausbildung. Natürlich sind auch dort einige Hürden zu meistern, aber keine Sorge, du schaffst das. Der erste Arbeitstag rückt immer näher und die Nervosität steigt.

    Damit du dich an deinem ersten Arbeitstag  bei uns nicht ganz allein fühlst, organisiert SEISSENSCHMIDT jedes Jahr vor Ausbildungsbeginn ein 3-tägiges Azubi-Kick-Off, bei dem sich „die Neuen“ vorab schon kennenlernen und anfreunden können. Unabhängig vom Ausbildungsberuf, treffen sich alle neuen Auszubildenden in der Woche vor dem ersten Arbeitstag  an der Firma und fahren von dort gemeinsam zur Tagungsstätte. Auch unsere beiden Ausbilder sind dabei. 

    Das Azubi-Kick-Off dient vor allem der Stärkung des Teamgefühls. Mit verschiedenen kleinen Kennenlern-, Vertrauens-, oder Strategiespielen, wird die Stimmung von Stunde zu Stunde lockerer und man merkt selbst sehr gut, dass man mit seinen Befürchtungen nicht allein war – denn jeder macht sich vorher Gedanken! Alles ganz normal. Neben Theorie- und Praxiseinheiten, sollt ihr euch die Zeit aber auch zum Teil selbst gestalten dürfen. Die Abende stehen euch meistens zur freien Verfügung. Ihr könnt im hauseigenen Schwimmbad schwimmen gehen, Fußball spielen, Filme gucken, alles das, worauf ihr Lust habt eben. Bei uns war es letztes Jahr so, dass wir jeden Abend als gesamte Gruppe etwas geplant haben.   

    Zum Abschluss der Einführungswoche werdet ihr dann auch die Auszubildenden der anderen Lehrjahre kennenlernen. Dieses Jahr wird es ein Barbecue-Event geben. Wir sind schon sehr gespannt auf euch.

    Bis dahin haltet die Ohren steif und genießt die freie Zeit noch. :)

    Verena 

     

    Weiterlesen
    305 Aufrufe
    0 Kommentare