Mario Blažek
Mehr erfahren >
Lena Heidrich
Mehr erfahren >
Verena Rinaldo
Mehr erfahren >
Hedwig Reinders
Mehr erfahren >
Leonie Braun
Mehr erfahren >
Johanna Gördes
Mehr erfahren >
Franziska Adolphy
Mehr erfahren >

    Das Ende naht - die Abschlussprüfung

    Das Ende naht - die Abschlussprüfung

    Hey Leute,

    wie Ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, sind Lena und ich nun am Ende unserer Ausbildung. Ende April fanden unsere schriftlichen Abschlussprüfungen statt. An zwei Tagen mussten wir in den drei Hauptfächern Geschäftsprozesse (GPR), Steuerung und Kontrolle (SUK) und Wirtschafts- und Sozialprozesse (WSP) das abliefern, was wir alles in der dreijährigen Ausbildung gelernt haben.
    Um uns auf die Prüfungen vorzubereiten, bietet das ESBK in Zusammenarbeit mit der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer einen Vorbereitungskurs in Lüdenscheid an. Diesen besuchten wir 2 ½ Monate vor der Prüfung jeden Donnerstag 3 Stunden. Hier konnten wir uns gut auf die Multiple-Choice-Fragen, die uns in SUK und WSP erwarteten, vorbereiten. Auch für das Fach GPR, bei dem es in der Abschlussprüfung auf freies Antworten und Rechnen ankommt, bekamen wir Unterstützung.
    Der Kurs war definitiv eine gute Vorbereitung, jedoch mussten wir Beide uns auch Zuhause hinsetzen. Dafür nahmen wir uns vor der Prüfung ein paar Tage frei.
    Dienstags fand die GPR-Prüfung (dreistündig) statt und mittwochs dann WSP (60 Minuten) und SUK (90 Minuten).
    Wir hatten beide zunächst mit großer Aufregung zu kämpfen, jedoch schwächte das im Verlaufe der Prüfung ab. Das ist vermutlich auch ganz normal.
    Letztendlich haben wir Beide das aber gut gemeistert und warten nun noch auf unsere mündliche Abschlussprüfung, die uns Anfang Juli bevorsteht. Dafür bereiten wir zurzeit in der Firma PowerPoint-Präsentationen vor. Wir müssen in der Prüfung einen von uns ausgearbeiteten Prozess bzw. eine Prozessoptimierung anhand einer 15-minütigen Präsentation vorstellen. Im Anschluss daran stellen uns die Prüfer unseres Ausschusses Fragen – zur Präsentation, zu unserer Tätigkeit, dem Unternehmen oder jeglichen Themen aus der Schule, die in die Richtung unseres Themas gehen.
    Wir sind gespannt, was bei der mündlichen Prüfung nochmal auf uns zukommt.
    Nach der Mündlichen heißt es dann ab in den wahren Arbeitsalltag.
    Lena wird in der Abteilung Einkauf übernommen und ich, Leonie, übernehme Tätigkeiten im Bereich des Internal Sales Logistics in der Abteilung Verkauf.
    Wir werden Euch im Juli dann von der mündlichen Prüfung berichten.

    Bis dahin macht’s gut.

    Lena und Leonie

    Weiterlesen
    27 Aufrufe
    0 Kommentare

    Vorstellung eines gewerblichen Berufs - Mechatroniker-/in

    Vorstellung eines gewerblichen Berufs - Mechatroniker-/in

    Hey,

    vor einigen Wochen habe ich Euch ein wenig über den Beruf des/der Werkzeugmechanikers/-in im Bereich Stanz- und Umformtechnik erzählt. Wir möchten Euch nach und nach alle gewerblichen Berufe vorstellen, deshalb geht es heute weiter mit dem Beruf des/der Mechatronikers/-in. 

    P.S.: Um das Ganze ein bisschen zu vereinfachen, nennen wir demnächst immer nur die männliche Bezeichnung des Berufes. Wir bitten um Verständnis. Natürlich können auch Frauen die gewerblichen Berufe bei uns erlernen! :)

    Weiterlesen
    65 Aufrufe
    0 Kommentare

    Wir sind nun auch auf Instagram!

    Wir sind nun auch auf Instagram!

    Wir freuen uns, ihn euch endlich vorstellen zu können: unseren Instagram-Account!

    Jetzt ist es offiziell, seit Ende März sind wir nun auch auf Instagram vertreten. Ihr findet uns dort unter dem Namen „Linamar Karriere“.

    Weiterlesen
    158 Aufrufe
    0 Kommentare

    Azubi-Paten-Konzept

    IMG-20180307-WA000_20180307-115427_1

    Hallo Leute,

    im Rahmen unserer Ausbildung durchlaufen wir, wie ihr mittlerweile wisst, alle kaufmännischen Abteilungen des Unternehmens. Wir wechseln also in bestimmten Abständen die Abteilungen und lernen neue Aufgaben und neue Kollegen kennen. Da unsere Ausbilderin Kathrin Groos sich nicht um Angelegenheiten kümmern kann, die die jeweiligen Abteilungen betreffen, wurde im März 2016 das Azubi-Paten-Konzept eingeführt.

    Weiterlesen
    251 Aufrufe
    0 Kommentare

    Erfahrungsbericht einer Praktikantin

    Erfahrungsbericht einer Praktikantin

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Laura Wesola und ich habe vom 05.02. bis zum 23.02.2018 ein Praktikum als Industriekauffrau bei SEISSENSCHMIDT absolviert. Nun möchte ich mit Euch meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen teilen.

    Weiterlesen
    324 Aufrufe
    0 Kommentare

    MP&L

    IMG_4845

    Hey Leute :)

    heute möchte ich Euch eine weitere Abteilung von SEISSENSCHMIDT vorstellen: Material Planning & Logistics (kurz MP&L). In vielen anderen Unternehmen ist die Abteilung auch unter dem Namen „Fertigungssteuerung“ bekannt. Falls Ihr euch dafür interessiert, welche Aufgaben diese Abteilung hat, klickt einfach auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    299 Aufrufe
    0 Kommentare

    Beratungstag am Albert-Schweitzer Gymnasium Plettenberg

    IMG_20180205_074351

    Hallo Leute,

    am 25.01.2017 war der alljährliche ASG-Infotag zu den Themen Ausbildung und Verbundstudium. Zu diesem Anlass stehen viele Plettenberger Unternehmen vor Ort für Informationen vor Ort zur Verfügung. Auch wir haben haben an diesem Beratungstag, wie jedes Jahr, teilgenommen. Wenn ihr mir darüber wissen wollt, klickt gerne auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    230 Aufrufe
    0 Kommentare

    Interview Torsten Neuhaus

    Unbenannt

    Hey Leute,

    da die kaufmännische und die gewerblich-technische Ausbildung ganz unterschiedliche Fachgebiete darstellen, haben wir für beide Bereiche jeweils einen Ausbilder. Kathrin Groos, unsere kaufmännische Ausbilderin, haben wir ja bereits in einem unserer Beiträge zum Thema Ausbildung interviewt. Nun ist auch Torsten Neuhaus, unser gewerblich-technischer Ausbilder an der Reihe.

    Torsten Neuhaus ist 48 Jahre alt und gelernter Modellschlosser mit Weiterbildung zum Industriemeister Metall. Er besitzt zudem die Zusatzqualifikation zur Fachkraft für Arbeitssicherheit und zum DGQ-Qualitätsassistenten. Seit März 2005 ist er nun schon bei SEISSENSCHMIDT beschäftigt und ist seit Mitte 2008 ist er als hauptberuflicher Ausbilder tätig.

    Verena (V): Wie viele gewerblich/technische Auszubildende hat SEISSENSCHMIDT aktuell?

    Torsten Neuhaus (TN): 42

    V: Welche Erfahrungen hast du bisher mit den Azubis gemacht?

    TN: Ich mache jeden Tag neue Erfahrungen, Gute wie Schlechte. Die Guten überwiegen aber deutlich. :) Wenn ich auf jede einzelne Erfahrung eingehen würde, wird der Text zu lang und wahrscheinlich nicht mehr gelesen. An der Ausbildung sind halt Menschen beteiligt und die haben gute und auch schlechte Tage. Da schließe ich mich nicht aus, denn niemand ist perfekt. Wichtig ist, dass man miteinander über die Probleme redet und Negatives in Positives umwandelt.

    V: Welche Erwartungen hast du an die Auszubildenden?

    TN: Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind die Grundvoraussetzungen für eine Ausbildung. Doch auch die Bereitschaft, auch mal Themen zu erlernen, die einem weniger Spaß machen, die aber trotzdem zur Ausbildung  und zum Beruf gehören, sollte vorhanden sein.

    V: Wie selbstständig arbeitet man als Azubi bei SEISSENSCHMIDT ?

    TN: Da wir selbstständige Mitarbeiter für unser Unternehmen benötigen, fangen wir in der Ausbildung schon frühzeitig damit an, diese Eigenschaft zu vermitteln und zu fördern. Der Metallgrundlehrgang, den fast alle gewerblich-technischen Azubis am Anfang ihrer Ausbildung durchlaufen, ist gezielt darauf ausgelegt, durch lesen und verstehen von technischen Texten sowie anschließende Fragen und handwerkliche Übungen, Wissen zu vermitteln. Im weiteren Ausbildungsverlauf bearbeiten unsere Azubis auch eigenständig interne Projekte. Die freiwillige Teilnahme an dem SIHK-Projekt „Energie-Scouts“ ist nur ein Beispiel dafür. Im kleineren Rahmen unterstützen unsere Azubis auch freiwillig, außerhalb ihrer Ausbildungszeit „ausbildungsfremde“ Abteilungen, wenn dort gerade viel Arbeit oder krankheits-/urlaubsbedingt Personalmangel herrscht. Dieses wird natürlich extra entlohnt. Als Abschlussprüfung Teil 2 kann man in einigen Ausbildungsberufen, anstatt der praktischen Prüfung nach PAL, einen betrieblichen Auftrag wählen. Hierzu stellt das Unternehmen eine, dem Ausbildungsberuf entsprechende, anspruchsvolle Aufgabe, die der Azubi in einem vorgegebenen Zeitrahmen zu erfüllen hat. Die Durchführung muss von dem Azubi in Papierform dokumentiert werden. Anhand dieser entstandenen Dokumentation wird der Prüfungsausschuss der SIHK ein 30-minütiges Fachgespräch führen und dieses dann bewerten.

    V: Wo findet meine Ausbildung statt (Schule, Lehrwerkstatt,…)?

    TN: Im Unternehmen, in der Lehrwerkstatt (LEWA-Attendorn) sowie in der Berufsschule (CUNO-Berufskolleg, Hagen und BKT-Lüdenscheid). Man spricht hier auch von dem dualen Ausbildungssystem, um das uns viele Länder beneiden.

    V: Besteht die Möglichkeit die Ausbildung zu verkürzen?

    TN: Ja, einmal aufgrund der Vorbildung (abhängig vom Schulabschluss) vor Ausbildungsbeginn und einmal aufgrund guter Leistungen während der Ausbildung (vorgezogene Abschlussprüfung 6 Monate vor dem eigentlichen Ausbildungsende).

    V: Auf was bist du im Hinblick auf die Ausbildung stolz?

    TN: Wir haben es geschafft, dass unsere Ausbildung  einen guten Ruf über die Stadtgrenzen von Plettenberg hinaus hat. Bisher haben alle Azubis ihre Berufsausbildung erfolgreich beendet. Über 90% aller ehemaligen Azubis sind heute noch im Unternehmen beschäftigt - als Facharbeiter sowie nach diversen Weiterbildungsmaßnahmen auch als Führungskräfte.

    Wir hoffen, dass wir euch einen kleinen Einblick in den Ablauf der gewerblich-technischen Ausbildung geben konnten. :)

    Bis nächste Woche!

    Verena

     

    Weiterlesen
    408 Aufrufe
    0 Kommentare

    Vorstellung eines gewerblichen Berufs - Werkzeugmechaniker/-in Stanz- und Umformtechnik

    DSC_4841

    Hey,

    mittlerweile habt Ihr schon sehr viel über den kaufmännischen Bereich bei SEISSENSCHMIDT erfahren. Ihr fragt Euch aber sicher auch, was es eigentlich für gewerbliche Berufe gibt, die man bei uns lernen kann. Heute möchte ich Euch deshalb den Beruf des/der Werkzeugmechanikers/-in im Bereich Stanz- und Umformtechnik vorstellen.

    Weiterlesen
    414 Aufrufe
    0 Kommentare

    Weihnachtsfeier 2017

    IMG-20171206-WA000_20171220-105112_1

    Es ist wieder soweit – Das Jahr neigt sich dem Ende zu! Aber kein Grund traurig zu sein, denn es steht neben Weihnachten und Silvester noch eine weitere Feierlichkeit auf dem Kalender. Unsere Weihnachtsfeier!

    Weiterlesen
    406 Aufrufe
    0 Kommentare

    Energie-Scouts 2017

    Energie-Scouts--Tim-Teichmann-Steven-Koch-Thorsten-Schmitz-Dustin-Slama

    Hallo Leute,

    heute möchte ich euch etwas über unsere diesjährigen Energie-Scouts erzählen. Zu aller erst, was sind denn überhaupt Energie-Scouts?

    Energie-Scouts sind Auszubildende, die sich damit beschäftigen eine Möglichkeit zu finden, in ihren Unternehmen eine Energie- und Ressourceneinsparung zu finden und diese letztendlich bei der SIHK in Hagen vorzustellen.

    Falls ihr gerne noch mehr über unsere Energie-Scouts wissen möchtet, klickt auf Weiterlesen.

     

    Weiterlesen
    461 Aufrufe
    0 Kommentare

    Meine ersten Arbeitswochen

    IMG_4687

    Hallo Leute,

    wie ihr sicher mit bekommen habt, hat meine Ausbildung am 01.09.2017 angefangen. Ich kann euch sagen, dass ich am Anfang natürlich total aufgeregt war. Durch die Einführungswoche, die jedes Jahr vor dem ersten Arbeitstag stattfindet, hat sich das alles ein wenig gelegt. Wenn ihr wissen wollt, wie es danach weiterging, klickt auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    480 Aufrufe
    0 Kommentare

    Ausbildungsbörse "BOM" Werdohl

    Cover_BOM-Werdohl

    Hey Leute,

    wie in jedem Jahr fand auch jetzt im September wieder die Berufs- und Orientierungsmesse (BOM) an der Albert-Einstein-Gesamtschule in Werdohl statt. Vielleicht wart ihr ja auch schon einmal auf einer Ausbildungsmesse und konntet ein paar Eindrücke von verschiedenen Firmen sammeln.

    Von SEISSENSCHMIDT waren Torsten Neuhaus, der gewerblich-technische Ausbilder, und Kathrin Groos, die kaufmännische Ausbilderin, sowie vier Azubis aus unterschiedlichen Lehrjahren dort vertreten. Der Tag begann schon eine Stunde vor Beginn der Messe, da wir noch kleinere Vorbereitungen an unserem Stand treffen mussten. Über den Tag verteilt besuchten uns mehrere Klassen von den umliegenden Schulen aus Werdohl, Altena und Neuenrade. Wir waren an diesem Tag Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler und standen für jegliche Fragen rund um die Ausbildung, Praktika und Berufsschulunterricht zur Verfügung.

    Besucht uns nächstes Jahr doch auch mal auf der Messe in Lüdenscheid, Werdohl oder Plettenberg, falls ihr Interesse an einer Ausbildung oder einem Praktikum bei uns habt.

     

    Macht‘s gut!

     

    Eure Azubis Melina (gewerbliche Azubine), Thorsten (gewerblicher Azubi), Leo und Lena

     

    Weiterlesen
    472 Aufrufe
    0 Kommentare

    Blockunterricht der Industriekaufleute

    Blockunterricht der Industriekaufleute

     

    Hallo :)

     

    Die letzten Jahre war es so üblich, dass die Industriekaufleute zweimal pro Woche die Berufsschule in Halver besuchten. Jetzt wurde ab dem Schuljahr 2017/18 dort wahlweise der Blockunterricht eingeführt und dieser wird nun auch bei SEISSENSCHMIDT beginnen.

     

    Wenn ihr darüber noch mehr erfahren wollt, klickt einfach auf Weiterlesen!

    Weiterlesen
    558 Aufrufe
    0 Kommentare

    Ausbildungsbörse ZAK

    Ausbildungsbörse Lüdenscheid

    Hallöchen :)

    Wie ihr ja bestimmt schon wisst, waren wir letzte Woche Donnerstag in Lüdenscheid auf der ZAK.

    Für euch ist das eine tolle Möglichkeit, viele verschiedene Unternehmen kennenzulernen und euch zu informieren.

    Doch auch für uns Azubis ist es eine neue Erfahrung, euch von uns zu erzählen.

    Wenn ihr wissen wollt, wie es für uns war, dann klickt einfach auf weiterlesen! :)

     

    Weiterlesen
    569 Aufrufe
    0 Kommentare

    „Vom Fremden zum Arbeitskollegen“ - Einführungswoche

    Cover

     Hallo Leute,

    wie ihr ja schon in Verenas letztem Beitrag gelesen habt, fand vom 28. August bis zum 1. September unsere Einführungswoche statt. Wir neuen Azubis wollen euch deshalb heute genauer von unseren ersten Tagen bei SEISSENSCHMIDT berichten.

     

    Weiterlesen
    631 Aufrufe
    0 Kommentare

    Update aus Kanada von Chris und Noah

    DSC_4954

    Hallo Zusammen,

    heute gebe ich euch mal ein kleines Update von Chris und Noah aus Kanada.

    Wie ihr vielleicht aus meinem letzten Post von vor vier Wochen  wisst, sind die beiden für ein Jahr zu Trainingszwecken nach Kanada geflogen.

    Klickt einfach auf den Button Weiterlesen, dann kommt ihr direkt zum Bericht von Chris und Noah.

    Viel Spaß beim Lesen! :)

    Eure Lena

    Weiterlesen
    648 Aufrufe
    0 Kommentare

    Für ein Jahr nach Kanada

    20706854_1183440485089185_707552179_n

    Hallo Leute,

    heute möchten wir euch von zwei unserer ausgelernten Azubis berichten, Chris und Noah, die diese Woche zu unserer „Mutterfirma“ LINAMAR nach Kanada  geflogen sind. Wie ihr vielleicht wisst, wurden wir 2015 von der Firma aufgekauft und gehören seitdem zu der LINAMAR SEISSENSCHMIDT Forging Group.

    Beide werden für ein Jahr zu Trainingszwecken dort bleiben, um das in Kanada erworbene Wissen nach dem Austausch in Plettenberg weiterzugeben und anzuwenden. Die beiden werden im Sommer des nächsten Jahres wieder zurück nach Plettenberg kommen und weiter für SEISSENSCHMIDT arbeiten.

    Neben der Vermittlung von Kenntnissen, Fachwissen und Fertigkeiten, besteht ein weiteres Ziel darin, ein größeres Verständnis auch über die Ländergrenzen hinaus zu entwickeln und voneinander zu lernen und zu profitieren. 

    Chris wird euch heute über seine ersten Erfahrungen berichten. Klickt einfach auf den Button Weiterlesen, dann kommt ihr zum Bericht von Chris.

    Viel Spaß beim Lesen :-)

    Lena 

    Weiterlesen
    651 Aufrufe
    0 Kommentare

    Werksunterricht der kaufmännischen Azubis

    Gruppe

    Hey Leute,

    Nicht nur unsere Arbeit im Betrieb ist wichtig für uns und unsere Ausbildung, sondern auch der theoretische Teil. Dafür besuchen wir kaufmännischen Azubis die Berufsschulen ESBK in Halver (Industriekaufleute), K1 (Fachkraft für Lagerlogistik) und Cuno1 in Hagen (Fachinformatiker). Hier lernen wir alle Grundlagen und die Theorie für die Arbeit in unserem Unternehmen. Ich als Industriekauffrau habe beispielsweise Fächer wie GPR und SUK. Geschäftsprozesse (GPR)enthält die Basis der BWL, Steuerung und Kontrolle (SUK), ist das Rechnungswesen in der Industrie. Es gibt auch noch Fächer wie Englisch und Spanisch, in denen dann nicht die alltägliche Sprache unterrichtet wird, sondern der Fokus auf Handelskorrespondenz gelegt wird. Im Werksunterricht beschäftigen wir uns mit dem Unterrichtsstoff, der in kommenden Klausuren abgefragt wird oder besprechen und bearbeiten Hausaufgaben. Dazu treffen wir uns jeden Freitag für 1 ½ Stunden mit allen kaufmännischen Azubis und Kathrin Groos, unserer Ausbilderin. Dadurch, dass aus jedem Lehrjahr mindestens ein Azubi vertreten ist, ist es leicht, sich gegenseitig zu helfen, falls Probleme oder Unklarheiten auftreten.Ich bin sehr froh darüber, dass uns die Möglichkeit beim Werksunterricht gegeben wird, Fragen zu stellen und Unterrichtsthemen aufzuholen. Alleine zuhause hat man oftmals nicht die Motivation, jede Woche den Unterrichtsstoff aufzuarbeiten, deshalb bringt uns die interne Nachhilfe sehr viel.

    Und damit dann bis nächste Woche,

    Leo

    Weiterlesen
    1634 Aufrufe
    0 Kommentare

    Fragen & Antworten rund um eure Bewerbung!

    Cove_20170705-090637_1

    Hallo Leute,

    heute thematisieren wir den Bewerbungsprozess hier bei SEISSENSCHMIDT und zeigen euch, was mit eurer Bewerbung passiert, wenn sie bei uns ankommt. Hierfür haben wir mit unserer kaufmännischen Ausbilderin, Kathrin Groos, gesprochen und ihr einige Fragen gestellt. Doch zunächst möchten wir Kathrin vorstellen. Sie ist 28 Jahre alt und hat nach ihrem Fachabitur von 2008 bis 2011 eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht. Zudem kann sie ein abgeschlossenes Bachelor-Studium im Bereich Communication & Media Management vorweisen. Im Jahr 2012 hat sie als Werkstudentin im Marketing bei SEISSENSCHMIDT angefangen zu arbeiten. Seit 2015 ist sie kaufmännische Ausbilderin und zuständig für alles Organisatorische, was den Bereich Ausbildung betrifft - auch für den gesamten Auswahlprozess neuer Azubis.

    Mit dem folgenden Interview wollen wir euch einen Überblick rund um das Thema Bewerbung verschaffen.

    Mario & Verena (M&V): Was geschieht mit der Bewerbung, wenn sie dich erreicht?

    Kathrin Groos (KG): Wenn die Bewerbung bei mir ankommt, lese ich sie mir natürlich zunächst durch, um mir einen ersten Eindruck vom Bewerber zu verschaffen. Anschließend wird sie nach verschiedenen Kriterien bewertet und in einer Liste erfasst.

    M&V: Worauf wird bei der Bewerbung am meisten geachtet?

    KG: Es zählt vor allem der Gesamteindruck - die Bewerbung sollte also ordentlich und vollständig sein. Darüber hinaus sollte sie auf das Unternehmen und den Beruf abgestimmt werden.

    M&V: Wie muss man sich den Einstellungstest formal und inhaltlich vorstellen?

    KG: Beim Einstellungstest sitzen insgesamt ca. 20 Bewerber in einem Raum und bearbeiten die Aufgaben in Stillarbeit. Inhaltlich hängt der Test immer vom jeweiligen Berufsbild ab, jedoch spielen die Schulfächer Mathematik, Deutsch, Englisch und Politik eine besondere Rolle. Außerdem gibt es auch Fragen, die fachspezifische Kenntnisse und Allgemeinbildung erfordern.

    M&V: Welchen Tipp möchtest du den Bewerbern mit auf den Weg geben?

    KG: Man sollte sich niemals verstellen, sondern einfach man selbst sein. Nur dann kann man mit seiner Persönlichkeit überzeugen. Außerdem hilft es, wenn man seine eigenen Stärken hervorheben kann.

    M&V: Welche Ängste kannst du den Bewerbern von vornherein nehmen?

    KG: Viele Bewerber denken, dass wir uns vor allem auf die Schulzeugnisse konzentrieren. Doch es zählt, wie zuvor erwähnt, der Gesamteindruck des Bewerbers. Natürlich wirkt ein gutes Zeugnis immer positiv, doch auch ein Bewerber mit Schulnoten im unteren durchschnittlichen Bereich oder auch mit einer schlechten Note auf dem Zeugnis, kann für eine Ausbildung sehr gut geeignet sein. Grundsätzlich zählt die Persönlichkeit bei uns mehr als ein Zeugnis. 

    M&V: Wie läuft das Bewerbungsgespräch ab und worauf sollte man sich vorbereiten?

    KG: Es startet mit einem lockeren Gespräch, bei dem wir versuchen, den Bewerbern die Aufregung zu nehmen. Ich frage z.B. häufig, ob sie gut her gefunden haben. Danach werden sowohl klassische als auch spezielle Fragen gestellt. Man sollte sich Gedanken über seine Stärken und Schwächen machen, um diese auch erklären zu können. Außerdem spielen Teamfähigkeit und Fragen rund um die Einschätzung der eigenen Persönlichkeit, eine überaus wichtige Rolle. Viele Fragen ergeben sich aber auch im Gesprächsverlauf.

    M&V: Wie sollte man sich kleiden?

    KG: Man sollte sich vor allem nicht verkleiden. Allgemein reicht es aus, sich sauber, ordentlich und natürlich anzuziehen. Es sollte zu der Person passen. Am besten orientiert man sich natürlich auch an dem Beruf, für den man sich bewirbt. Ein angehender Industriekaufmann muss z.B. nicht im Anzug erscheinen. Ein schlichtes Hemd sollte aber schon gerne getragen werden. Eine Jeans dazu reicht reicht aber völlig aus. Bewerber im gewerblich-technischen Bereich müssen aus unserer Sicht nicht unbedingt ein Hemd tragen.

    Wir hoffen, dass ihr nun einen guten Überblick im Hinblick auf den Bewerbungsprozess habt. Falls weitere Fragen unbeantwortet geblieben sind, möchten wir euch bitten, die Kommentarfunktion zu nutzen.

    Noch ein wichtiger Tipp von Kathrin zum Schluss ist, dass ihr euch keine Sorgen machen müsst, dass eure Bewerbung verloren geht oder vergessen wird. Ihr bekommt auf jeden Fall immer eine Rückmeldung. Dies kann jedoch eine gewisse Zeit dauern, da jährlich ca. 260 Bewerbungen bei SEISSENSCHMIDT eingehen und jede einzelne sorgfältig bearbeitet wird.

    Bis nächste Woche! J

    Mario & Verena

    Weiterlesen
    610 Aufrufe
    0 Kommentare