Mario Blažek
Mehr erfahren >
Lena Heidrich
Mehr erfahren >
Verena Rinaldo
Mehr erfahren >
Hedwig Reinders
Mehr erfahren >
Leonie Braun
Mehr erfahren >
Johanna Gördes
Mehr erfahren >
Franziska Adolphy
Mehr erfahren >

    Seminar an der Biggesee Akademie

    IMG-20180426-WA0026

     

    Hallo Leute! :)

     

    SEISSENSCHMIDT schickt die kaufmännischen Azubis des 2. Lehrjahres jedes Jahr zu einem 5-tägigen Seminar der Biggesee Akademie in Attendorn. Man lernt dort wichtige wirtschaftliche Zusammenhänge kennen. Die Inhalte des Seminares sind für kaufmännische Azubis wichtig und helfen, unternehmerische Abläufe besser zu verstehen. Die Durchführung des Seminars erfolgt auf eine „coole“ Art und Weise. Aus diesem Grund durften nun auch Mario, Hedwig und Ich in der vergangenen Woche die Biggesee Akademie besuchen. Wenn euch interessiert, was wir dort gelernt und erlebt haben, dann klickt gerne auf Weiterlesen :-).

    Weiterlesen
    360 Aufrufe
    0 Kommentare

    Seminar Grundlagen Personalwesen 15. Und 16.03.2018

    IMG_20180405_054345_1

    Hallo zusammen,

     

    am 15. Und 16. März 2018 haben Johanna und ich ein Seminar der AOK in Lüdenscheid besucht. In dem Seminar ging es um das Thema Grundlagen im Personalbüro. Falls euch interessiert, wie unser Seminar gelaufen ist, klickt auf Weiterlesen.

    Weiterlesen
    509 Aufrufe
    0 Kommentare

    Seminar Biggesee Akademie

    Seminar Biggesee Akademie

     

    Hey :)

    Um uns auch außerhalb der Firma einen Einblick in die Politik und Wirtschaft zu geben, haben wir die Möglichkeit bekommen, an einem 1-wöchigen Seminar in Attendorn teilzunehmen.
    „Politik und Wirtschaft erleben und verstehen“ - in der Zeit vom 24. – 28.04. besuchte ich dafür die Akademie Biggesee in Attendorn. Dort angekommen durfte ich zunächst mein Zimmer beziehen. 
    Gegen 10:00 Uhr
     
    wurde das Seminar von unserem Dozenten, der uns durch die Woche begleitete, eingeleitet. Wir saßen zusammen, jeder Teilnehmer stellte sich kurz vor, erzählte etwas über seine Person, seinen Ausbildungsberuf (von Industriekaufmann bis hin zum Industriemechaniker), über die Firma, in der er arbeitet und welche Erwartungen er an die Woche hatte.
    Danach gingen wir mit einer Präsentation ins Thema „Planspiel“ über. Ein Planspiel ist eine Lernmethode, in der man gezeigt bekommen soll, wie sich das selbst erstellte Unternehmen je nach Wirtschaftslage im Wettbewerb verändert. 
    Wir erhielten an den folgenden vier Tagen jeweils 3 Stunden um an dem Planspiel zu arbeiten. Dazu wurden wir in kleinere Gruppen á 3-4 Personen aufgeteilt und starteten in unseren „Wettbewerb“.
    Es war nun unsere Aufgabe, selbst Entscheidungen für unsere Firma zu treffen. Hierbei ging es um neue Anschaffungen, Mitarbeiterentlassungen und –einstellungen oder Ausgaben in unserem Unternehmen. Wir konnten nun bestimmen, ob wir z.B. neue Leute einstellen/kündigen oder neue Fertigungsmaschinen kaufen wollen. 
    Am Ende jeder Entscheidungsphase fanden wir uns gemeinsam mit allen anderen Teilnehmern und unserem Teamleiter zusammen und besprachen die Ergebnisse. Wir analysierten, wie sich unsere Änderungen auf die Wirtschaftlichkeit, den Aktienkurs, die Kundenzufriedenheit usw. ausgewirkt hatten und wie wir im Vergleich zu den anderen Firmen in der Gruppe standen.
      
    Auch nach unseren Seminarstunden fanden wir uns in der Gruppe zusammen und aßen zusammen zu Abend. Für das leibliche Wohl war jedoch nicht nur abends gesorgt, es gab auch ein leckeres Frühstück, Mittagessen und eine Kaffee- und Kuchenpause am Nachmittag.
    Für die Abendplanung waren wir dann selbst verantwortlich. An einem Abend reservierten wir z.B. die hauseigene Kegelbahn. An den restlichen Tagen saßen wir zusammen im Kaminzimmer, an der Bar oder guckten zusammen Champions League.
    Alles in allem war das Seminar für mich sehr lehrreich und hat viel Spaß gemacht. Ein Planspiel hatte ich zuvor noch nie mitgemacht und es war interessant zu sehen, wie sich die kleinsten Veränderungen auf das Unternehmen auswirkten. Ich konnte sowohl meine Selbstständigkeit als auch Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Kreativität ein Stück weit stärken und habe viele nette junge Leute kennen gelernt.

    Bis nächste Woche 


    Leonie :)

     

    (Bild Quelle: https://www.google.de/search?q=biggesee&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjyyMSSzojVAhUEWBoKHZSQBNwQ_AUICygC&biw=1138&bih=518#imgdii=cKFDe8qz-rAC2M:&imgrc=FvwvnvaODKLCTM:&spf=1500029717996)

     

     

    Weiterlesen
    1108 Aufrufe
    0 Kommentare